Product added to basket

Product added to basket

  • logo
Versand kostenfrei ab € 150,-
Gratis Rückgabe
Lieferung 1-2 Tage

Nordisk Trekkingzelte

Trekkingzelte - Nylon und Polyester

Was ist der Unterschied zwischen den Unterscheidungen PU, SI und LW bei Nordisk-Zelten?

Wir verwenden die verschiedenen Unterscheidungen, um unsere Zeltmodelle in verschiedene Kategorien einzuteilen, die auf dem für die Herstellung des Zeltes verwendeten Stoff basieren. PU definiert die Zelte als aus Polyester hergestellt, während SI und LW beide aus Nylon gefertigt sind. Die Unterschiede in der Leistung sind zum Beispiel Gewicht, Flexibilität und Haltbarkeit.

Was sollte ich zwischen Nylon- und Polyesterzelten wählen?

Das hängt davon ab, wofür Sie das Zelt verwenden wollen. Nylon ist sehr haltbar und dehnbarer als Polyester und bietet ein geringeres Gewicht. Polyester ist im Vergleich zu Nylon hitze- und UV-beständiger und bietet im Allgemeinen eine höhere Wassersäule, dies ist jedoch von der Beschichtung abhängig.

Welche Stoffe werden in Nordisk PU-Zelten verwendet?

Welche Stoffe werden in den Nordisk PU-Zelten verwendet?Die Nordisk PU-Modelle verwenden ein starkes 68D-Polyester, das auf der Innenseite beschichtet ist, so dass alle Nähte durch Taping versiegelt werden können. Dadurch wird das Zelt so wasserabweisend wie nur möglich, was das Zelt unter vielen verschiedenen Bedingungen nützlich macht. Das Gewebe ist außerdem mit einem Ripstop verstärkt.

Welche Stoffe werden in Nordisk SI-Zelten verwendet?

Bei den Nordisk SI-Modellen wird 40D-Nylon mit einer erstaunlichen Reißfestigkeit von 15,1 kg verwendet, die durch die Zugabe einer Rip-Stop-Webart erreicht wird, die das Gewebe verstärkt und für zusätzliche Stärke und Haltbarkeit sorgt. Es ist mit einer einzigartigen 3-lagigen Silikonbeschichtung auf beiden Seiten versiegelt.

Welche Stoffe werden in Nordisk LW-Zelten verwendet?

Für die Nordisk LW-Modelle wird 10D-Nylon verwendet, ein extrem leichtes und dennoch strapazierfähiges 10-Denier-Gewebe. Durch die Zugabe von Ripstop erreichen wir eine erstaunliche Reißfestigkeit von 8 Kilo. Es ist mit einer einzigartigen 3-Lagen-Silikonbeschichtung auf beiden Seiten versiegelt. In Kombination bietet es ein geringes Gewicht und ein kleines Packmaß.

Worauf bezieht sich der Begriff Denier (10D, 40D, 68D)?

Denier ist ein Maß zur Beschreibung der Faserdicke der Fäden oder Filamente, die zur Herstellung des Stoffes verwendet werden. Je niedriger der Denier-Wert, desto dünner der Stoff. Denier basiert auf einer natürlichen Referenz: 1D entspricht einem Seidenfaden.

Was versteht man unter einem PU-beschichteten Zelt?

Polyurethanbeschichtetes Gewebe ist auf einer Seite des Gewebes beschichtet, normalerweise auf der Innenseite. Die PU-Beschichtung ist nicht so flexibel wie die SI-Beschichtung, hat aber den Vorteil, dass die Nähte im Zelt abgeklebt werden können.

 

Was versteht man unter einem SI-beschichteten Zelt?

Die leichtere SI-Beschichtung wird in das Gewebe gepresst, sodass sie sich nicht ablösen kann. Mit drei Schichten auf jeder Seite verleiht die SI-Beschichtung dem Gewebe zusätzliche Stärke und macht es flexibler als PU-beschichtete Zelte. Da SI-beschichtete Zelte aufgrund ihrer natürlichen Antihaft-Oberfläche nicht abgeklebt werden können, sind Nordisk SI-Zelte mit vierfach gefalteten Nähten und einem Baumwoll/Poly-Faden ausgestattet, der sich bei Nässe ausdehnt, um das Eindringen von Wasser in die Nähte zu verhindern. Nordisk verwendet immer die neueste Generation von europäischem Silikon.

 

Soll ich LW oder SI wählen?

Das geringere Gewicht kann für die meisten Wanderungen sehr attraktiv sein. Die Priorität der Gewichtsreduzierung geht jedoch mit einem Kompromiss bei der Ausstattung und Funktionalität einher. Bei längeren Touren und "Expeditionen" würden wir immer zu den robusteren SI-Modellen raten.
Für Wettkämpfe oder kürzere Touren, bei denen es auf kleinste Details ankommt, würden wir eines unserer LW-Modelle empfehlen.

Welches Nordisk-Trekkingzelt sollte ich für das Wintercamping wählen?

Alle Nordisk-Trekkingzelte sind eigentlich als 3-Jahreszeiten-Zelte konzipiert, können aber auch zum Zelten bei milderem Winterwetter mit Schnee und Frost verwendet werden. Vor allem um das Gewicht und die Komplexität gering zu halten, werden sie nicht als ausgesprochene 4-Jahreszeiten-Zelte hergestellt. Auch 4-Jahreszeiten-Zelte eignen sich meist nur für die 4.

Wenn Sie ein Zelt bei verschneitem Wetter verwenden, sollten Sie darauf achten, den Schnee vom Außenzelt zu entfernen (auch nachts), damit sich der Schnee nicht staut. Schnee, insbesondere nasser Schnee, ist schwer und kann das Zelt beschädigen, wenn er sich auftürmt. Außerdem schließen Nordisk-Trekkingzelte unten nicht vollständig ab, so dass der Wind ein wenig Schnee hineindrücken kann. Um dies zu vermeiden, bauen Sie eine kleine Mauer aus Steinen oder Schnee, um den Wind abzuhalten.

 

Wasserdichtigkeit

Sollte ich eine Nahtversiegelung für mein Nordisk SI oder LW Zelt verwenden?

Bei Nordisk-Zelten ist es nicht notwendig, eine Nahtversiegelung zu verwenden, sie können so verwendet werden, wie sie verpackt sind. Das liegt daran, dass die Nähte viermal gefaltet sind und ein sich ausdehnender Baumwoll-/Polyesterfaden verwendet wird, um die Nähte abzudichten. Wenn Sie jedoch wissen, dass Sie für längere Zeit in ein sehr regnerisches Klima gehen, KÖNNEN Sie Nahtversiegelung verwenden, um die Nähte zusätzlich vor Wasser zu schützen. Wenden Sie sich an Ihr örtliches Outdoor-Geschäft.

Haben die Nordisk-Zelte versiegelte Nähte?

Alle unsere PU-Zelte haben verschweißte Nähte. Unsere SI- und LW-Zelte haben keine verschweißten Nähte, da es aufgrund der griffigen Oberfläche nicht möglich ist, die Nähte eines silikonisierten Zeltes zu verschweißen. Deshalb falten wir den Stoff viermal über die Nähte, was bedeutet, dass jede Naht durch vier Lagen Außenzelt geht. Darüber hinaus verwenden wir ein Baumwollmischgarn, das sich ausdehnt, wenn es nass wird, und die Löcher im Gewebe abdichtet, wodurch es wasserabweisend wird. Keines unserer SI- oder LW-Zelte benötigt deshalb eine Nahtversiegelung, unter extremen Bedingungen kann sie jedoch verwendet werden.
Alle Böden sind abgeklebt.

Sind Nordisk PU-Zelte wasserdicht?

Mit einer Wassersäule von 3.000 mm (Wassersäulendruck) und verschweißten Nähten sind die PU-Zelte komplett wasserdicht, ohne freiliegende Reißverschlüsse oder andere Öffnungen.

Sind die Nordisk SI- und LW-Zelte wasserdicht?

Zelte auf Silikonbasis können niemals an den Nähten abgeklebt werden und können daher nicht als vollständig wasserabweisend bezeichnet werden. Anstatt die Nähte zu verkleben, wird der Stoff viermal über sich selbst gefaltet und ein Baumwollfaden mit Expansionsvermögen verwendet, um ihn so wasserdicht wie möglich zu machen. Das SI-Material hat eine Wassersäule von 3.000 mm und das LW-Material eine Wassersäule von 2.000 mm. Damit ist es so wasserdicht wie nur möglich. Wahrhaftig genug für einen Regentag.

Pflege Ihres Nordisk-Trekkingzeltes

Bevor Sie eine Wanderung unternehmen, sollten Sie sich immer informieren:

  • Stellen Sie das Zelt auf, um sicherzustellen, dass keine Teile fehlen oder Mängel vorliegen.
  • Ersetzen oder reparieren Sie verbogene Stangen
  • Reißverschlüsse mit Silikon schmieren
  • Verwenden Sie Reparaturband, um kaputte Nähte zu reparieren
  • Versiegeln Sie die Nähte mit Nahtdichtungsmittel, wenn Sie in ein feuchtes Klima reisen.
  • Packen Sie ein Reparaturset, Klebeband und ein
  • Außenrohr für die Stangen ein und bringen Sie es mit.
  • Erwägen Sie einen Fußabdruck

Während des Trekkings sollten Sie:

  • Entfernen Sie alle spitzen Steine, Stöcke und Baumstämme vom Boden und/oder verwenden Sie einen Fußabdruck.
  • Stellen Sie auf ebenen Flächen auf und vermeiden oder entfernen Sie hohes Gras zur Belüftung.
  • Vermeiden Sie Kondenswasser durch verstärkte Belüftung und/oder die Verwendung einer Standfläche
  • Vermeiden Sie extreme Sonneneinstrahlung
  • Verwenden Sie bei aufkommendem Wind zusätzliche Heringe und Abspannleinen
  • Stellen Sie sicher, dass das Zelt für eine optimale Festigkeit und Wasserabweisung ausgespannt ist.
  • Vermeiden Sie offenes Feuer im oder in der Nähe des Zeltes
  • Lassen Sie Ihre Schuhe und nassen Sachen draußen, um Risse und Schäden zu vermeiden.

Wie sollte ich mein Nordisk-Trekkingzelt aufbewahren?

  • Entfernen Sie Schlamm, Schmutz und Ähnliches mit einem nassen Schwamm, wenn er nass ist.
  • Reinigen Sie die Oberfläche mit einem Schlauch, aber verwenden Sie keinen hohen Druck.
  • Verwenden Sie keine scharfen chemischen Reinigungsmittel und vermeiden Sie Maschinenwäsche.
  • Lassen Sie das Zelt vor dem Einpacken vollständig abtrocknen, am besten in der Sonne.
  • Überprüfen Sie vor dem Verpacken alle Teile und ersetzen Sie beschädigte Teile, falls erforderlich.
  • Lagern Sie das Zelt unter völlig trockenen und nicht zu warmen und feuchten Bedingungen

Meine Stangen sind gebrochen, ist es ein fehlerhaftes Stück aus der Produktion?

Wenn eine Stange aufgrund einer Fehlproduktion bricht, wird dies beim ersten Aufstellen des Zeltes passieren - einfach durch die Biegung der Stange, wenn sie in den Tunnel geht - und/oder wenn sie auch nur leichtem Wind ausgesetzt ist. Wenn die Stange das erste Mal belastet wird, bricht sie. Eine fehlerhafte Stange bricht sauber, während eine zu stark belastete Stange an den Bruchstellen verbogen oder gequetscht wird.

Wie kann ich einen Riss in meinem Nordisk-Zelt-Außenzelt reparieren?

Risse in PU-Zelten können in der Regel unterwegs mit einem Stück Tear Aid oder anderen Produkten repariert werden. Wenn Sie ein PU-Zelt von Nordisk kaufen, liefern wir einen Flicken für sofortige Reparaturen mit. Zelte auf Silikonbasis sind nicht so leicht zu reparieren, da fast nichts an der Oberfläche haften bleibt. Im Falle eines Risses muss ein neuer Flicken auf das Außenzelt genäht werden, um das Loch zu schließen. Das heißt, man näht einen Riss und versiegelt ihn mit Nahtdichtungsmittel, wenn er nicht zu groß ist.

Aufstellen des Zeltes bei starkem Wind

Wie windbeständig sind Nordisk-Trekkingzelte?

Nordisk-Trekkingzelte sind sehr windbeständig, aber aufgrund ihrer Tunnelzeltkonstruktion sind sie empfindlich gegenüber sehr starken und wechselnden Windverhältnissen. Es wird nie empfohlen, einen Sturm in einem Trekkingzelt zu überstehen, aber bei starkem Wind sollten Sie darauf achten, dass alle Abspannleinen und Heringe korrekt und sicher befestigt sind. Suchen Sie vorzugsweise einen Platz mit einer natürlichen Windwand, damit Ihr Zelt, die Stangen und Heringe die ganze Nacht über sicher stehen.

Was bedeutet der Windkanaltest für Nordisk-Zelte?

Der Windkanaltest wird bei fester Windrichtung durchgeführt und ist eher ein Hinweis darauf, was das Zelt aushalten kann, wenn es belastet wird. In der Natur ändert der Wind jedoch seine Richtung und Stärke. Dadurch können sich die Heringe lockern, die Oberfläche zum Wind hin verändern und die Druckpunkte auf den Stangen verändern. Daher kann und sollte ein Zelt, das für 25 m/s getestet wurde, nicht bei starkem Wind aufgestellt werden, da eine starke Windböe zur Seite des Zelts einen großen Druck auf die Stangen ausüben und diese brechen kann. Stellen Sie das Zelt gegen den Wind auf. Wenn der Wind dreht, steigen Sie aus und drehen Sie das Zelt wieder in den Wind.

Warum sind meine Stöcke gebrochen?

Zunächst einmal besteht der Hauptzweck einer Stange darin, dass sie bricht, bevor das Zelt bricht. Beim Zelten unter rauen Bedingungen oder bei schlechtem Wetter gibt es viele Faktoren zu berücksichtigen. In den meisten Fällen ist das der Wind. Der Wind ist ein unbeständiger Faktor, der seine Stärke und Richtung aus einer Laune heraus ändern kann. Ein Trick besteht darin, das vordere Ende des Zelts gegen den Wind aufzustellen, und wenn der Wind sich ändert, verschiebt man das Zelt entsprechend.
Manchmal kann der Wind in Sekundenbruchteilen umschlagen, und man hat keine Chance, das Zelt zu bewegen. Stellen Sie sich vor, der Wind drückt von der Seite, hier müssten Sie sich auf Ihre Abspannleinen verlassen, aber die stützen nur bedingt. Und wenn die Heringe aus dem Boden gezogen werden (was bei losem Boden oft der Fall ist), dann wird auf die Stangen mehr Druck ausgeübt, als für sie vorgesehen ist. Dann sollten sie eher brechen als das Zelt.

Zubehör für Zelte

Stangen, Heringe, Abspannleinen und Footprint

Welche Stangen werden für Nordisk-Trekkingzelte verwendet?

Nordisk uses aluminum fibers for our poles. Aluminum is a strong and flexible material for tent poles. Some of our poles are made by DAC who have developed a green anodization process, which eliminates some of the major toxic chemicals as the anodization liquid is reused, yet still achieving high quality with a beautiful and durable surface. Connection “free” and replaceable.

Sollte ich mir einen Footprint für mein Nordisk-Trekkingzelt zulegen?

Es wird dringend empfohlen, einen Footprint für Ihr Trekkingzelt zu verwenden. Ein Footprint hilft, Ihr Zelt vor Wasser, Dornen, Schlamm und Schmutz zu schützen - er ist Ihr bester Freund und der Ihres Zeltes an Orten, an denen der Boden rau, nass oder schmutzig ist. Darüber hinaus reduziert sie die Kondensation im Zelt drastisch, da sie die Feuchtigkeit vom Boden abhält. Die Footprints sind zu 100 % wasserdicht, und für alle Nordisk-Zelte sind maßgeschneiderte Footprints als Sonderzubehör erhältlich.

Wie befestige ich den Footprint an meinem Nordisk-Trekkingzelt?

Unsere Nordisk Footprints werden nicht direkt am Zelt befestigt. Säubern Sie die Fläche, auf der Sie Ihr Zelt aufstellen möchten, von Stöcken und spitzen Steinen, legen Sie Ihren Footprint aus und stellen Sie dann das Zelt auf dem Footprint auf. Um herauszufinden, welche Seite oben oder unten ist, suchen Sie die Ecke auf dem Footprint mit den Anweisungen - oder schauen Sie auf die Faltung der Nähte und richten Sie diese nach unten.

Aus welchem Material sind die Nordisk Trekking-Zeltstangen hergestellt?

Nordisk Stangen für Trekkingzelte sind aus Aluminium gefertigt. Aluminium ist ein starkes und flexibles Material für Zeltstangen. Einige unserer Aluminiumstangen werden von DAC hergestellt, die ein grünes Eloxierungsverfahren entwickelt haben. Dadurch werden einige der wichtigsten giftigen Chemikalien eliminiert, da die Eloxalflüssigkeit wiederverwendet wird, und dennoch wird eine hohe Qualität mit einer schönen und haltbaren Oberfläche erreicht. Sie sind stark und flexibel und bieten das beste Preis-/Gewichtsverhältnis.

Welche Heringe kann ich für mein Nordisk-Trekkingzelt bekommen?

Für unsere Trekkingzelte bieten wir eine große Auswahl an verschiedenen Heringen an, die hauptsächlich aus Titan oder Aluminium bestehen. Wir haben:

  • V-peg: Die klassische V-Form mit starkem Halt auf den meisten Untergründen.
  • Y-peg: Diese Form hat eine große Oberfläche für einen starken Halt in den meisten Bodenarten.
  • T-peg: Extrem starker Pflock mit festem Griff. Stark genug, um in sehr harte Böden oder Eis gehämmert zu werden.
  • Triple-Twister: Wie ein Y-peg, aber sehr stark und dennoch sehr leicht, mit starkem Halt in einer Vielzahl von Böden.
  • Skewer: Der klassische Spieß, leicht durchzustecken und leicht zu reinigen - weniger Griffigkeit.
  • Nail: Der schlanke Pflock, der sich durch felsigen Boden schieben lässt. Wenn Sie einen Stahlnagel wählen, können Sie Ihr Zelt auf jedem harten Untergrund aufstellen - selbst auf sehr hartem und felsigem Boden. Der Nagel hat wenig bis gar keinen Halt im Boden, aber einen gewissen Halt in der Erde.

Welche Heringe gehören zu meinem Nordisk-Trekkingzelt?

Unsere PU-, SI- und LW-Zelte werden alle standardmäßig mit Aluminiumheringen geliefert. Ein leichtes und dennoch starkes Material mit einer sehr robusten eloxierten Oberfläche in gut sichtbaren Farben.
Unsere ULW-Zelte werden auch mit Titanheringen geliefert, einem ultraleichten und dennoch robusten Material. Der ultimative Hering für leichte Outdoor-Aktivitäten. Diese können auch als Zubehör für unsere anderen Zelte erworben werden.

Sollte ich verschiedene Heringe für unterschiedliches Terrain verwenden?

Ja. Hier ist eine Richtlinie dafür, welche Heringe für welches Terrain verwendet werden sollten:

Weicher Boden
Wenn Sie Ihr Zelt auf weichem Boden wie Gras, Wiese oder Waldboden aufstellen, können Sie im Grunde jede Art von Heringen verwenden. Ein einfacher und einfacher Hering reicht aus, aber wenn Sie ein größeres Zelt haben, können Sie einen längeren und stärkeren Hering für mehr Stabilität verwenden.

Wir empfehlen:
aluminium Triple Twister
aluminium Y-Peg
titanium V-Peg
steel V-Peg
steel T-Peg

 

Harter Boden
Für harte Böden wie Lehm, Frost oder sogar Eis brauchen Sie einen starken, haltbaren Hering, in den Sie hämmern oder trampeln können. Für größere Zelte eignen sich Heringe aus Stahl, während Aluminium für die meisten normalen Zelte perfekt ist. Die Form ist entscheidend: Die V-Form bietet maximalen Halt bei hoher Spannung, während der Nagel in extrem hartem Boden leichter zu verwenden ist.

Wir empfehlen:
aluminium DAC V-Peg
aluminium Triple Twister
aluminium Square Skewer
titanium V-Peg
titanium Nail
steel Nail

 

Felsen
Beim Trekking in den Bergen ist felsiger Untergrund unvermeidlich, aber Steine und Felsen verlangen nach speziellen Heringen. Grundsätzlich müssen Heringe dünn, stark und leicht sein, da sie in Spalten und Ritzen passen und oft extremen Bedingungen standhalten müssen. Das Gewicht ist oft entscheidend, da man sie oft den ganzen Weg über tragen muss.

Wir empfehlen:
aluminium Triple Twister
titanium Nail 

 

Sand
Beim Zelten in extrem lockerem Boden wie Sand braucht man einen langen und festen Pflock, der sich tief in den Boden gräbt, um Stabilität zu bieten. Auch die Breite und Form sind wichtig, denn je größer die Fläche und je mehr Widerstand, desto besser.

Wir empfehlen:
aluminium snow and sand peg
• steel V-Peg
steel T-Peg

What guy lines accompany my Nordisk trekking tent?

Welche Abspannleinen zu Ihrem Nordisk-Zelt gehören, hängt von der Art des Zeltes ab, das Sie kaufen. Bei unseren PU-Zelten sind die Abspannleinen aus Polyester gefertigt. Unsere SI-Zelte werden mit Nylon-Abspannleinen und unsere LW-Zelte mit Dyneema-Abspannleinen geliefert. Dyneema-Abspannleinen werden aus den stärksten Fasern hergestellt und haben ein besseres Verhältnis von Stärke zu Gewicht als Stahl.
Alle Abspannleinen können separat als Zubehör zu Ihrem Zelt oder Tarp gekauft werden.

Polyester-Abspannleinen:
Eine zuverlässige Wahl für Abspannleinen ist die dicht gewebte Abspannleine aus Polyester. Sie bietet ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis und ist sogar mit reflektierenden Fäden versehen, um Sicherheit und eine einfache Identifizierung bei Nacht zu gewährleisten. Polyester-Abspannleinen sind Standard für alle Nordisk PU-Zelte.

Nylon-Abspannleine:
Die Abspannleine aus Nylon ist ein starkes und haltbares Abspannseil, das für fast alle Anforderungen geeignet ist. Reflektierende Fäden sorgen dafür, dass Sie nicht stolpern, wenn Sie im Dunkeln zu Ihrem Zelt zurückkehren. Nylonabspannleinen sind Standard für alle Nordisk SI-Zelte.

Dyneema-Abspannleine:
Dyneema-Abspannleinen sind sehr haltbar und extrem stark. Im Vergleich zu Stahl ist die Dyneema-Abspannleine 15-mal stärker - das heißt, stark genug, um ein Auto zu ziehen. Gleichzeitig ist die Dyneema-Abspannleine recht schlank und sehr leicht. Die Dyneema-Leine ist Standard für alle Nordisk LW-Zelte.

Kondenswasser

Eine der größten Herausforderungen bei Trekkingzelten ist die Nässe im Inneren des Zeltes. Kondenswasser tritt bei jedem auf, und man kann nur Vorkehrungen treffen, um die Menge zu begrenzen, aber es nie ganz verhindern. Einige der größten Verursacher von Kondenswasser sind: der Boden, nasse Ausrüstung und Sie selbst.

 

Warum ist mein Zelt innen tropfnass, obwohl es wasserdicht ist?

Selbst bei nagelneuen Zelten kann es vorkommen, dass Sie Wassertropfen auf der Innenseite Ihres Zeltes entdecken. Ihr erster Gedanke ist, dass das Zelt undicht ist und es sich um Regen von außen handelt, aber in fast allen Fällen handelt es sich um Kondensation, die von Ihnen, Ihrer Ausrüstung, der Umgebung oder dem Wetter verursacht wird. Starke Kondensation kann den Eindruck erwecken, dass der Regen durch das Zelt dringt, wenn es zu regnen beginnt oder der Wind weht.

Warum tritt Kondensation auf?

Wenn Wasser verdunstet, steigt es in die Luft auf. Da das Zelt die Luft vom Boden einschließt, sammelt sich das Wasser auf der Innenseite des Außenzeltes und es entsteht Kondenswasser. Die Wasserverdunstung kann vom Boden, auf dem Sie liegen, von der nassen Ausrüstung, vom Kochen oder von Ihnen selbst und Ihren Campingkameraden stammen.
Wenn sich Kondenswasser in Ihrem Zelt bildet, gibt der Wind oder der physische Kontakt mit dem Außenzelt das Wasser bzw. die Feuchtigkeit an alles ab, mit dem es in Berührung kommt, z. B. an Ihren Schlafsack, wodurch der Eindruck eines undichten Zelts entsteht. Das liegt daran, dass sich die Tropfen lösen können und sich wie Regen anfühlen.

Wie kann ich die Bildung von Kondenswasser in meinem Trekkingzelt vermeiden/verringern?

Zwei Schlüsselfaktoren zur Vermeidung von Kondenswasserbildung in Ihrem Zelt sind eine gute Belüftung und die Beseitigung von feuchten Elementen innerhalb des Außenzeltes.
Ihr Zelt verfügt oft über verschiedene Belüftungsmöglichkeiten, wie z. B. eine verstellbare Bodenfreiheit oder Belüftungsfenster mit Mesh-Netz. Außerdem haben Nordisk-Nylonzelte mehr Reißverschlüsse, und es ist möglich, einen Teil der Tür zu öffnen, um mehr Luft ins Innere zu lassen. Wenn es draußen trocken ist, können Sie die Schürze des Außenzeltes mit einem Stein, Stock oder ähnlichem anheben, um die Luft auch vom Boden aus strömen zu lassen.
Vermeiden Sie nasse Teile im Zelt. Wenn Ihre Ausrüstung und Ihre Kleidung feucht oder durchnässt sind, tragen sie massiv zum Kondensationsproblem bei, also lassen Sie sie außerhalb des Außenzeltes unter einem Tarp o. ä. trocknen.
Die Verwendung eines Footprints oder einer Unterlage unter dem Zelt kann die Bildung von Kondenswasser im Zelt erheblich verringern. Die meiste Feuchtigkeit im Inneren Ihres Zeltes kommt vom Boden, und wenn Sie diese abhalten, wird das Innere Ihres Zeltes viel trockener.